Wieviel bist Du Dir eigentlich selbst wert?

Den ganzen Juli haben wir verschiedene Themen unter der Überschrift Ferienzeit - Auszeit beleuchtet: von der Entdeckung der Langsamkeit über die Inseln im Alltag und unseren FLOW bis hin zu unserem Abstandshalter, dem inneren Fernrohr .

Ist Dir aufgefallen, was alle diese Themen gemeinsam haben?

Die Qualität unserer Auszeiten wird davon bestimmt, wieviel wir uns selbst wert sind.

Vielleicht hast Du auch schon einmal Sätze gehört wie ...

  • Nimm Dich selbst nicht so wichtig!
  • Du bist jetzt nicht dran ...
  • Sei nicht so egoistisch, denk mal, wie es anderen geht.

Kommt Dir bekannt vor? Dann gehörst Du vermutlich zu den vielen Menschen, für die es eine echte Herausforderung ist, die eigenen Interessen und Bedürfnisse zu erkennen und im stimmigen Maß zu beachten. In unserer heutigen Gesellschaft und auch Arbeitswelt ist es oft nicht so leicht, sich selbst Beachtung zu schenken. Schnell wird man als egoistisch oder "freizeit-orientiert" abgestempelt.

Unser Selbstwert - ein vergessenes Gut

Neulich stolperten wir über einen Bericht über Bill Gates, der in einem Vortrag an einer High School 11 Dinge aufgelistet hat, die seiner Meinung nach junge Menschen in der Schule nie gelernt haben und auch nie lernen werden. Als zweiten Punkt benennt er: "Der Welt ist dein Selbstwertgefühl ziemlich egal. Die Welt erwartet nämlich, dass du erstmal etwas leistest, BEVOR du dich toll fühlst!" Ehrlich gesagt waren wir erstmal ziemlich sprachlos, als wir das lasen.

Wieso tut sich die Gesellschaft so schwer, das Sich-selbst-wichtig-nehmen als positive Qualität zu betrachten? Eine Ursache dafür liegt unseres Erachtens darin, dass wir als Kinder in unseren ersten Jahren oft Sätze wie die oben genannten gehört haben und diese bis heute oftmals unserer Selbst-Beachtung im Wege stehen. Aus unserer Wahrnehmung hat sich als Ergebnis daraus gesellschaftlich entwickelt, dass ein Kümmern um andere häufig einen höheren Stellenwert genießt als die gesunde Selbstsorge.

Mit diesem Ungleichgewicht möchten wir heute gern aufräumen - denn für uns ist die Selbstsorge eine wichtige Voraussetzung, um auch für andere da sein zu können. Glücklicherweise haben wir immer Handlungsoptionen - egal, was wir mit der Muttermilch aufgesogen oder in der Schule (des Lebens) gelernt haben. Daher:

Deinen eigenen Wert bestimmst Du ganz für Dich selbst!

das_wichtigste_im_leben_kannst_du_dirnur

Wie denkst Du über Deinen Selbstwert?

Heute haben wir ein paar Gedankenanstöße für Dich mitgebracht, die Dir helfen können, Deinen SelbstWERT zu entdecken. Schau' mal, ob etwas für Dich dabei ist:

  1. Was macht Dich SELBST aus? Was sind Deine Talente, Begabungen, besonderen Fähigkeiten? Schreib' sie ruhig untereinander in eine Liste! Wenn Du meinst fertig zu sein, denk noch einmal nach ... wie würde Deine beste Freundin/Deine Mutter/Dein Partner die Frage beantworten? Ergänze die Liste ...

  2. Was hast Du schon alles geschafft? Was waren Deine größten Erfolgserlebnisse? Schreibe auch diese auf und befrage gedanklich Menschen in Deinem Umfeld dazu, bevor Du die Liste beendest.
  3. Überlege Dir ein Symbol, das für Deinen SelbstWERT steht. Zeichne es oder drucke es Dir aus dem weltweiten Netz, denn dann kannst Du es Dir gut sichtbar an den Badezimmerspiegel hängen oder auf den Schreibtisch stellen!

Wir Zwei von 2care sind überzeugt, dass unser Selbstwertgefühl ganz maßgeblich unser Handeln bestimmt, und zwar in allen Lebensbereichen, ob beruflich oder privat. Ein geringes Selbstwertgefühl steht uns im Weg, kann uns blockieren oder lähmen. Ein gesunder und positiver Selbstwert verleiht uns förmlich Flügel, lässt das Leben leichter erscheinen, gibt uns den nötigen Schwung, auch schwierige Aufgaben erfolgreich zu meistern.

Und das tolle ist ja - Du allein gibst Dir Deinen SelbstWERT! Also: fang direkt damit an .... auf geht's!

Wir wünschen Dir eine WERTvolle restliche Woche, herzliche Grüße

Andrea & Christine

Wir l(i)eben Gesundheit!

Aus dem 2care Blog

  • Achtsames Monotasking

    Kommt Dir das bekannt vor? Hier eine Mail beantworten, da ein Blick in die LinkedIn-Timeline, parallel noch der Anruf (...)

  • Ferienzeit - Zeit für neue Wege

    Ferienzeit - für ein paar Tage oder Wochen ticken die Uhren etwas anders: als Mutter oder Vater beschäftigt Dich (...)

  • Optimismus, Akzeptanz & Lösungsorientierung

    ... das sind die drei tragenden Säulen der inneren Haltung eines selbstwirksamen Menschen! Am Beispiel des (...)

  • Als LehrKRAFT gesund zu bleiben heißt, ...

    in seiner KRAFT zu sein! In unserem Blog-Artikel „Lehrergesundheit“ haben wir Dich mitgenommen in die Realität (...)

  • Gesunde Lehrkräfte

    ... ein großes Geschenk für uns alle: SchülerInnen, Schule und Gesellschaft! Im letzten Blog-Artikel „Gesunde (...)

  • Die Schulzeit:

    gesunder Lern- und Entwicklungsraum oder ausbremsende Bewertungsmühle? Wir laden Dich zur Beantwortung dieser Frage (...)