2care goes Liebster!

logo_liebsteraward_3lilapples.jpg?nc=143

Vorletzte Woche ereilte uns die Nominierung zum Liebster Award! Kaum ist unser Blog an den Start gegangen, schon ist eine Auszeichnung da - das hat uns wirklich sehr gefreut, so schnell solch positives Feedback zu bekommen! Unser ganz herzliches DANKESCHÖN geht an Claudia Heipertz, nicht nur für die Nominierung, sondern auch für die wundervollen Worte, die Du für uns gefunden hast - ein sehr bereichernder Kontakt mit Dir. Du triffst für unseren Geschmack mit Deinen Inspirationen immer genau den Punkt - und das mögen wir von 2care ja so sehr.

Was ist der Liebster Award überhaupt?

Böse Zungen behaupten, es ist ein Kettenbrief für Blogger. Denn das Prinzip funktioniert genau so: Du erhältst 11 Fragen, die Du beantwortest, dann überlegst Du Dir 11 neue Fragen und stellst sie 11 weiteren Bloggern. Auch ohne Mathefreak zu sein erkennt man schnell, dass damit eine Liebster-Inflation einsetzt. Da diese Kettenaktion nun schon einige Monate läuft, ist das Web voll von Liebster-Artikeln! Wer will die denn überhaupt noch lesen?

Nun wären wir ja nicht Coaches, wenn wir nicht auch die andere Seite der Medaille betrachten: dieser moderne Kettenbrief gibt uns die Möglichkeit, tiefer in die Blogger-Welt einzutauchen, die für uns ja noch sehr neu ist. Außerdem lebt unser Business von unseren Persönlichkeiten - da sind die elf persönlichen Fragen doch genau das Richtige, um für andere den Blick hinter die Kulissen von 2care zu eröffnen. Schließlich schreiben wir ja den Blog nicht nur zum Selbstzweck, sondern freuen uns, wenn wir als 2care, als Menschen und mit unseren Gedanken andere in der Welt erreichen. Und dazu trägt eben auch der Liebster Award bei.

Nicht zuletzt durch Claudias Haltung, die Regeln des Awards eher als groben Leitfaden zu verstehen, fühlten wir uns ermutigt mitzumachen. Also, los geht's ...

Mehr als 11 Antworten auf 11 Fragen

Manchmal werden wir gefragt, ob es uns nur im Doppelpack gibt. Nö - natürlich nicht. Wir sind uns in vielen Dingen einig und ticken sehr ähnlich, dennoch gibt es Unterschiede und die dürft ihr hier gerne entdecken. Deswegen sind nicht alle Fragen "uni sono" beantwortet!

1. Was treibt Dich an, das zu tun, was Du tust?

Durch die bisherigen Höhen und Tiefen des Lebens haben wir gelernt, worauf es wirklich ankommt: dem eigenen Herzen folgen. Wenn wir dies auf das Thema "Beruf & Arbeit" übertragen, dann sind wir mit dem, was wir tun und vor allem wie wir es tun, voll in unserem Element. Mit Herz und Leidenschaft Coach sein, Menschen begleiten und auf unsere Art ein klein wenig gesunden Mehrwert in die Welt zu bringen - das ist einfach Erfüllung pur und treibt uns an, mit all den verschiedenen Situationen, die uns begegnen, umzugehen: Feste zu feiern und Hürden zu überwinden - eben jeden Moment auf seine Art zu würdigen. Und zwei Herzen tun sich da einfach doppelt gut:-)!

2. Wie startest Du morgens in den Tag?

Christine: Wenn die ganze Meute das Haus verlassen hat, mit einem zweiten Kaffee und einem Frühstück in Ruhe (jüngst habe ich grüne Smoothies für mich entdeckt - ein toller und leckerer Energiekick). So sammle ich mich für den Tag.
Andrea: Oft mit einem Hunde-Spaziergang - je nach Wetterlage ein Geschenk oder auch mal eine kleine Überwindung;-) und danach dann ein frisch aufgebrühter Kaffee oder Tee fürs innere Wärmen.

3. Womit motivierst Du Dich, wenn es mal nicht so gut läuft?

Gerade dann ist es ein wunderbares Geschenk, dass wir zu Zweit sind. Die eine kann die andere auffangen und umgekehrt. Wir analysieren kurz gemeinsam, warum etwas gerade nicht läuft. Das Gute ist, wir lassen dabei unsere Gefühle raus und das hilft uns, das Problem nicht zu zerreden oder in negativen Gedanken zu baden. So entsteht neuer Raum, um wieder nach vorn zu schauen, auf das Gute: wir haben eine Vision - und die ist super! Sie spornt uns immer wieder neu an, weiterzumachen und unseren Herzensweg zu gehen. Mehr dazu kannst Du übrigens hier in unserem Blog über die Kraft der inneren Bilder nachlesen!

4. Worin siehst Du als Blogger im Moment die größte Herausforderung?

Neben den vielen anderen Baustellen immer pünktlich einen Artikel in der Pipeline zu haben. Themen haben wir genug, einen Redaktionsplan gibt es auch, aber Zeit leider nicht immer im Überfluss. Da lernen wir gerade das gesunde Maß zu finden und sind schon auf einem ganz guten Weg;-).

5. Heute kommt eine gute Fee vorbei. Welche drei Wünsche hast du?

Christine: Ich wünsche mir einen Hausaufgabenautomaten, ein Wundermittel gegen die Schwerkraft von Anziehsachen in Kinderzimmern und einen Lunch-Planner (statt einem Wedding Planner, den brauche ich nicht mehr!).
Andrea: Hm, ganz ehrlich... ich glaube, die Fee darf gerade einmal Urlaub machen. Natürlich wäre so ein "Tag am Meer" oder Hausputzding ganz nett, aber irgendwie fühlt sich mein Leben momentan so intensiv an - mit allem Drum und Dran - welches ich, auch wenn es mal unangenehm ist, feeenfrei genieße.

6. Was möchtest du nie wieder missen?

Die Freiheit, unsere Arbeitszeit und unseren Arbeitsort so zu legen, wie es zu uns und unserer individuellen Situation passt. Die Freiheit, alle die Themen voranzutreiben, die uns am Herzen liegen, ohne jemanden fragen zu müssen. Und das Gefühl, dass sich alles richtig anfühlt!

7. Wenn Du Deinen ersten Artikel liest, denkst Du...

Christine: an unsere unglaublich produktive und intensive Zeit der Website-Gestaltung. So viel Energie ... hat echt Spaß gemacht!
Andrea: wow, eine WUNDERvolle Zeit, die uns hierher geführt hat. Ich bin einfach dankbar!

8. Was war bisher dein größter Erfolg?

Vielleicht ist es nicht DER eine und bisher größte Erfolg, sondern eher die kleinen Momente, die uns erfolgreich sein lassen. Beispielsweise die Situation "über den eigenen Schatten zu springen" einfach bei dem Messe-Event-Management-Team anzurufen und einen Stand auf der größten Personlamesse Europas zu ergattern;-). So inflationär der Satz auch genutzt wird - wir finden, so wahr ist er: Der Weg ist das Ziel.

9. Welches Buch / Film hat dich in der letzten Zeit inspiriert?

Christine: "Dieser Mensch war ich. Nachrufe auf das eigene Leben." von Christiane zu Salm. Als ehrenamtliche Sterbebegleiterin hat sie Menschen in ihren letzten Lebenstagen nach dem Rückblick auf ihr Leben befragt und darüber ein sehr bewegendes Buch geschrieben. Die Frage, wie und was ich am Ende meines Lebens für mich resümieren möchte, hat mich in der Entscheidungsphase für oder gegen eine Selbständigkeit ins Mark getroffen. Einmal kräftig durcheinandergewirbelt, war fortan der Weg für mich klar :-)
Andrea: "Ziemlich beste Freunde" - ich liebe diesen Film. Für mich ist er eine Ode ans Leben. Ich habe ihn mit Sicherheit schon mindestens 5 mal gesehen und wenn ich so darüber nachdenke, schaue ich mir den Film vielleicht heute direkt ein 6. Mal an:-). An so vielen Stellen kreische ich vor Lachen und dann gibt es diese stillen und leisen Momente, die mich zu Tränen rühren. So viel Wahrhaftiges ist Teil des Ganzen: Liebe, Loslassen, Leichtigkeit, Mut, Einfachheit, Freundschaft, Lebendigkeit und vieles mehr. Diese wahre Geschichte von zwei unglaublich bemerkenswerten Menschen ist ein Geschenk für uns alle!

10. Welche anderen Blogger inspirieren Dich?

Wir mögen Blogs, die das Leben auf den Punkt bringen. Die nicht so lange um den Brei herum reden. Die uns im Herzen berühren und uns wertvolle Denkanstöße für unser Leben geben. Dazu zählen neben Claudia Heipertz zum Beispiel auch der Traumretter-Blog von Susanne Pillokat, Daniela Schul und Katharina Fichtl von Frau im Business oder Cathrin Eggers mit ihrer SterneBewerbung.

11. Was sind die fünf wichtigsten Dinge in deinem Leben?

Christine: meine Familie, mein Optimismus, meine Unabhängigkeit, das Glück, Andrea getroffen zu haben, und die Insel Föhr.
Andrea: meine Herzensmenschen (Familie und enge Freunde), meine innere Freiheit, mein Vertrauen ins Leben, der Kontakt zum Herzen und Christine´s Mut den 2care-Weg mitzugehen.

So - geschafft! Wir freuen uns, nun die folgenden tollen Blogger zu nominieren:

Goldlockengina - sie ist ein Kreativitätsausbruch pur! Goldschmiedin, Näherin, Mutter, Queen of the day und noch so Vieles mehr. Sie erzählt Geschichten mitten aus dem Leben und wer sie persönlich kennt, hört dabei mitunter ihr ansteckendes Lachen! Auf Märkten im Ruhrgebiet sind ihre Schmuckstücke käuflich zu erwerben, z.B. jedes Jahr auf dem Preens Hoff, einem bezaubernden Weihnachtsmarkt in Raesfeld immer am 3. Adventwochenende.

Selina Kiefer und ihr Blog "Big Dreamers. Entfalte Dich! Jeden Tag.". Sie folgt mit ganzem Herzen ihrem inneren Kompass und das spürt man in ihren Texten!

Cornelia Lütge - sie ist in einem ganz ähnlichen Feld unterwegs wie wir. Ihr Slogan "Glücklicher arbeiten. Arbeitszeit ist Lebenszeit" sprach uns sofort aus dem Herzen. So finden wir auf ihrer Seite und in ihrem Blog ganz viele Stellen, an denen wir denken "jaaa, genau so, wunderbar, stimmt, jaaaa"!!

Unsere 11 Fragen an euch:

  1. Was hat Dich bewogen, unter die Blogger zu gehen?
  2. Was ist Dein Erfolgsrezept, um Deinen Blog bekannt zu machen?
  3. Wie schaffst Du es, Dein Blogger-Dasein gesund mit allem anderen im Leben unter einen Hut zu bekommen?
  4. Kleine Gedankenreise: wie stellst Du Dir Deinen Blog in ein bis zwei Jahren vor? Was ist Deine Vision?
  5. Welches Deiner Talente hilft Dir am meisten beim Bloggen und warum?
  6. Wenn Du Dir eine einjährige Auszeit gönnen könntest, Geld ist genügend da - was würdest Du tun?
  7. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - welche ist Deine Jahreszeit und warum?
  8. Wenn Du zu Deinem nächsten runden Geburtstag einlädst: welchen Titel trägt die Party?
  9. Wenn Du die Zeit zurückdrehen könntest - was würdest du immer wieder so oder ganz anders machen?
  10. Welcher Mensch fasziniert, inspiriert Dich in Deinem Leben ganz besonders?
  11. Mal angenommen, Du wirst nominiert für einen Ehrenpreis: welcher Preis ist das und warum genau dieser?

Und hier noch der Leitfaden für alle Nominierten:

  • Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in Deinem Beitrag.
  • Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat stellt.
  • Nominiere drei bis elf weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Leitlinien in Deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und Deinen Artikel.

Also, Ihr Lieben, ran an die Feder und viel Spaß beim Schreiben!! Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Antworten!

Herzlichst

Die Zwei von 2care

Aus dem 2care Blog