Gesunde Unternehmenskultur - aber wie?

Nach zwei Wochen des Wartens kommen hier nun unsere Ideen, nein vielmehr Überzeugungen, wie Unternehmen dauerhaft eine gesunde Kultur mit Leben füllen. Du hast unseren 1. Blog zum Thema "Gesunde Unternehmenskultur" verpasst? Hier findest Du aktuelle Studienergebnisse und Trends, die aufzeigen, WARUM die gesunde Gestaltung von Unternehmenskultur DIE Herausforderung unserer Zeit ist.

Vom WARUM zum WIE!

Wie kann Unternehmenskultur dauerhaft gesund gestaltet werden? Ja, eine wirklich große Frage und ein vielschichtiges und höchst individuelles Thema. Dem nähern wir uns schrittweise: dazu greifen wir noch einmal die Staufenbiel-Studie JobTrends Deutschland 2015 auf. Dort springen uns zum WIE der gesunden Unternehmenskultur folgende Ergebnisse signifikant ins Auge:

  • knapp 60 % der Unternehmen setzen auf gezielte Kommunikation mit ihren MitarbeiterInnen, auf Personalentwicklungsprogramme oder Events.
  • 25% der Unternehmen möchten ein Leitbild entwickeln.
  • 4% ziehen in Betracht, eine für die Kultur verantwortliche Position zu schaffen, bspw. einen sogenannten Feelgood Manager.

Diese Ergebnisse bringen uns zu zwei wichtigen Fragen:

1. Warum zündet "Feelgood Management" noch nicht?

Dieser aus Amerika zu uns herüber geschwappte Trend trägt, wie wir finden, sehr gute Ansätze zum Thema "gesunde Unternehmenskultur" in sich: Feelgood Manager kümmern sich in Unternehmen darum, das Ohr nah an der Belegschaft zu haben, um Stimmungen aufzunehmen, die Motivation der MitarbeiterInnen zu stärken und eine Verbesserung der Kommunikation und der Arbeitsabläufe zu unterstützen. Alles elementare Aufgaben, die gesunde Kultur prägen und aufzeigen, dass Feelgood Manager nicht die Bespaßer vom Dienst sind! Leider werden sie immer noch häufig dafür gehalten, wie auch die Staufenbiel-Studie zeigt: 42 % der befragten Unternehmen sehen das Hauptproblem von Feelgood Management darin, dass damit Unternehmenskultur an einer einzelnen Person/ Stelle festgemacht wird und somit nur einen Tropfen auf dem heißen Stein leisten kann.

2. Warum greifen einzelne Maßnahmen nicht dauerhaft?

Auch die lt.Staufenbiel-Studie von den Unternehmen so hoch bewerteten Events oder Personalentwicklungsprogramme greifen aus unserer Erfahrung schlichtweg zu kurz. Grund dafür: es sind oft Eintagsfliegen, die kurzfristig die MitarbeiterInnen zwar motivieren und für Spaß sorgen, doch als isolierte Maßnahme mittel-/langfristig eben keinen dauerhaft positiven Einfluss auf die Unternehmenskultur haben.

Als Coaches möchten wir an dieser Stelle ganz bewusst die systemische Brille aufsetzen, denn sie ermöglicht den Durchblick hin zur Lösung: Unternehmen sind Systeme: ein Netz aus verschiedenen MitarbeiterInnen, Führungskräften, Unternehmensleitung, Betriebsrat etc., das mit unterschiedlich starken Seilen alle Menschen miteinander verbindet. Wenn also an einer Stelle von außen in dieses Netz eingegriffen wird, verändert sich automatisch das gesamte Geflecht. Feelgood Management oder einzelne Events greifen von außen ins System ein und setzen dadurch Bewegung in Gang. Bewegen sich an anderen Stellen Menschen nicht mit, so hat dies wiederum Einfluss auf die Stabilität/ Haltbarkeit des gesamten Netzes (Systems). Ein gesundes System braucht also bewegende VERNETZUNG, um tragfähig zu bleiben.

Wie? Einfach systemisch!

Die Kunst bei der Gestaltung gesunder Unternehmenskultur ist also, das gesamte System dauerhaft in Bewegung zu setzen - und zwar von innen heraus:

Gesunde Kuturentwicklung ist gesunde Organisationsentwicklung als gesunde Veränderung in einem gesunden Prozess!

Dieser Prozess wird von den Menschen eines Unternehmens gestaltet - von allen und über alle Ebenen. Das Zauberwort heißt in unseren Augen "Selbstwirksamkeit". Der Begriff stammt aus der Psychologie und beschreibt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, eine Aufgabe erfolgreich lösen zu können. Sie integriert die Annahme, selbst auf den Erfolg oder Misserfolg Einfluss nehmen zu können, eigenen Gestaltungsspielraum zu erkennen und zu nutzen. Konsequent zu Ende gedacht, bewirkt die Selbstwirksamkeit des Einzelnen in der Folge auch die Selbstwirksamkeit des Systems, also des Unternehmens. Und das wiederum ist die beste Voraussetzung für eine gesunde - eben florierende - Unternehmenskultur:

florierende_u-kultur.jpg?nc=1454678852

Wo täglich gesät, regelmäßig gegossen und hin und wieder gedüngt wird, kann täglich geerntet werden! Gesunde Unternehmenskultur ist ein zartes Pflänzchen, das gehegt und gepflegt werden möchte - von allen Menschen, die Teil dieser Kultur sind.

Wir von 2care legen Wert auf florierendes Wachstum

... und können nicht anders als systemisch. Das heißt auch: ein lebendiges, wirkungsvolles Gesundheitsmanagement hängt mit einer florierenden, gesunden Unternehmenskultur unmittelbar zusammen - das eine geht eben nicht ohne das andere! Diese Kausalität berücksichtigen wir konsequent in allem, was wir für Menschen und Unternehmen entwickeln und anbieten: sowohl in unserer Beratungsleistung als auch in unseren Weiterbildungsformaten liegt uns die nachhaltige Stärkung der Selbstwirksamkeit und damit des gesamten Systems am Herzen.

1. Unser Gesundheitsmanagement der neuen Generation:

Wir unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung ihrer gesunden Vision und schaffen gemeinsam mit ihnen passgenaue Maßnahmen, die auf das gesamte "System Unternehmen" einwirken. Nichts ist schlimmer, als ein Strauß toller (und teurer!) Angebote, die von der Belegschaft nicht angenommen werden oder mit einem Gesundheitstag Erwartungen zu wecken, die danach enttäuscht werden, weil Gesundheit wieder in der Schublade verschwindet.

Mit uns von 2care

  • ist Gesundheit ein wesentlicher Teil täglich gelebter Unternehmenskultur - von der Vision bis zur Umsetzung aus einem Guss.
  • macht Gesundheit wieder Spaß - die Angebote passen zum Unternehmen, sind niederigschwellig und berücksichtigen die verschiedenen Ebenen.
  • ist Gesundheit Teamwork - alle sind eingeladen, daran mitzuwirken.

Dabei sind wir als Beraterinnen nur so lange mit im Boot, wie unsere Expertise benötigt wird, wie gesagt: wir fördern die Selbstwirksamkeit des Unternehmens!

2. Unser einzigartiges Weiterbildungsformat - gesunde COACHinare:

Seminare waren gestern - für nachhaltige Fortbildung braucht es heutzutage mehr. Wir verbinden auf besondere Weise das Beste aus den beiden Welten Seminar & Coaching: erfrischend fachliches Know-how trifft neben lebensnahen Modellen auf passgenaue Coachingmethoden. Wir ebnen damit unseren TeilnehmerInnen auf vielfältige Weise den Weg zur ihrer individuellen Gesunderhaltung - die Basis für ein dauerhaft erfolgreiches (Berufs-) Leben:

  • ressourcenorientiert - wir fokussieren auf die Talente und Stärken des Einzelnen.
  • inspirierend - wir liefern keine vorgefertigten Tipps, sondern jede Menge wertvoller Denkanstöße, zum Weiterdenken und Verbinden mit der persönlichen Situation.
  • selbstbestimmt - dem Prinzip der Freiwilligkeit folgend bestimmt bei uns jeder selbst, was inhaltlich passt und wie der Transfer in die Praxis gestaltet wird.

So schaffen wir einen einzigartigen Raum der Möglichkeiten, in dem jeder Mensch sich aus sich selbst heraus weiterentwickelt - die Basis für gesunde Selbstwirksamkeit!

Na, haben wir Deine Neugier gesunde Unternehmenskultur mit zu gestalten und/ oder unser erfrischend anderes Leistungsspektrum kennenzulernen geweckt? Dann sprich uns gerne an! Wenn Du noch tiefer ins Angebot eintauchen möchtest: Du findest weitere Details zu unserer Beratungsleistung zum Gesundheitsmansgement und zu unserem gesunden Fortbildungsprogramm Lead 2 be® auch auf unserer Webseite.

Wir wünschen Dir eine gesunde Woche!

Die Zwei von 2care
Andrea Lawlor & Christine Kempes

... und wenn Du künftig unseren Blog nicht mehr verpassen möchtest, dann empfehlen wir Dir unser kostenfreies Abonnement!

Aus dem 2care Blog